Kurzfassung:
> 10 x 10.000m Staffellauf im Stadion
> 10 Läufer/innen
> Altersklassen gemäß DLV
> Mixed: Mindestens 5 Frauen / höchstens 5 Männer


Regeln:

A) GRUNDREGELN

1. Eine Staffel besteht aus 10 Teilnehmer/innen. Jede Staffel ernennt einen Verantwortlichen, der für die Einhaltung der Regeln verantwortlich ist und insbesondere die Organisation der Rundenzähler/Zeitnehmer übernimmt.

2. Jede Läuferin / jeder Läufer muss 25 Runden bestreiten und darf nur einmal laufen. Es wird mit Staffelstab gelaufen.

3. Die Veranstaltung muss auf einer 400m Bahn stattfinden. Die Wechselzone beginnt 10m vor und endet an der Start-/Zielline. Bei Bedarf kann die Start-/Ziellinie ca. 50m zur Mitte der Geraden der Laufbahn verlegt werden.

4. Die Staffelübergabe muss in der Wechselzone erfolgen. Beide Läufer/innen müssen nach der Staffelübergabe gemeinsam die Start-/Ziellinie überqueren.

5. Die Zeit wird beim Passieren der Start-/Ziellinie gestoppt. Um Fehler auszuschließen, wird die Zeit jeder Runde von einem Rundenzähler/Zeitnehmer fortlaufend notiert.

6. Jede Staffel ist verpflichtet, für die Dauer der Staffel eigene Rundenzähler/Zeitnehmer zu stellen. Rundenzählbogen stellt der Veranstalter. Jede Staffel ist für die korrekte Rundenzählung/Zeitnahme selbst verantwortlich.

7. Elektronische Zeit- und Rundenmessung ist möglich. Rundenzähler/Zeitmesser werden in diesem Fall nicht benötigt.

8. Vereinslose oder Läfer/innen aus unterschiedlichen Vereinen können sich ebenfalls zu Staffeln zusammenschließen. Rekorde können von diesem Staffeln allerdings nicht gelaufen werden.

9. Das Mitführen von elektronischen Geräten wie Handys, MP3-Playern, iPods usw. ist verboten (DLV Richtlinie). GPS-Uhren sind erlaubt.



B) ANERKENNUNG ALS BESTLEISTUNG (REKORD)

1. Alle Staffelmitglieder müssen dem gemeldeten Verein angehören und einen gültigen Startpass dieses Vereines besitzen.

2. Das Tragen der Vereinskleidung ist erwünscht aber nicht Bedingung. Die Staffel sollte eine einheitliche Wettkampfkleidung (Trikot) nutzen.

3. Die Anwesenheit mindestens eines offiziellen Kampfrichters des DLV ist Bedingung. Der Kampfrichter zeichnet das Wettkampfprotokoll gegen.



C) ALTERSKLASSEN, EINSPRÜCHE, SCHLUSSBESTIMMUNGEN

1. Es gilt die Altersklasseneinteilung gemäß DLV.

2. Der/die Jüngste bestimmt die Wertungsklasse, bei Jugendstaffeln der/die Älteste.

3. Mixed Staffeln bestehen aus mindestens 5 Frauen, höchstens 5 Männern. Bei Männerstaffeln dürfen auch Frauen eingesetzt werden.

4. Die vom Veranstalter ausgegebene Startnummer muss vom Staffelteilnehmer während des Wettkampfs vorne im Brustbereich des Oberkörpers getragen werden.

5. Über Einsprüche einer Staffel entscheidet der Kampfrichter/das Kampfgericht gemeinsam mit dem Veranstaltungsleiter. Einsprüche, Entscheidungen können nur vom Verantwortlichen der Staffel am Wettkampftag eingereicht werden. Einsprüche, Entscheidungen und Disqualifikationen werden im Wettkampfprotokoll dokumentiert.

6. Es gelten ergänzend die jeweils aktuellen Wettkampfbestimmungen und Ordnungen des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV).



Idee:

Horst Schuller, Berlin

Ausarbeitung:

Claus Wilutzky und Michael Schatz, SCC Berlin

Letzte Fassung dieser Regeln:

Gabi und Andreas Hoffmann, DLV-Wettkampfrichter/in, Berlin